Sozialpreis 2016 Kindercircus Piccolo

Grosse Ehre für den Kindercircus Piccolo. Anlässlich der 101. Generalversammlung der Gemeinnützigen Gesellschaft des Kantons Schwyz überreichte Präsidentin Hedy Jager den Sozialpreis 2016 an den Kindercircus. Piccolo-Präsident Jean-Claude Heller nahm den Preis dankend entgegen.

Seit 2001 vergibt die GGS jährlich einen Sozialpreis. Ausgezeichnet werden Einzelpersonen, Gruppen oder Institutionen aus dem Kanton Schwyz, die im Sozialbereich freiwillige, unbezahlte Arbeit leisten und deren intensiver Einsatz sich über längere Zeit erstreckt. Mit dem Sozialpreis 2016 ehrt die Gemeinnützige Gesellschaft nun das grosse Engagement des Kindercircus Piccolo, der es seit über 26 Jahren Kindern des Grossraums Schwyz ermöglicht, sich als Akrobaten, Zauberer und Künstler im Zirkus zu betätigen. Jean-Claude Heller bedankte sich herzlich bei der Gemeinnützigen Gesellschaft und gab den Grossteil des Dankes ans Ensemble, ihre ehrenamtlichen LeiterInnen und an Circusvater Gibsy Kammermann weiter. Heller betonte, dass der Kindercircus Piccolo eine grosse Familie sei, wo neben harter Arbeit auch eine lange Verbundenheit herrscht. „Viele der heutigen LeiterInnen seien vor Jahren selber als Piccolinis artistisch und künstlerisch in der Manege gestanden und gäben ihr Wissen und ihre Leidenschaft nun an die jüngeren Generationen weiter.

Der Sozialpreis 2016 ist mit 5000 Franken dotiert und auch an die Prämisse geknüpft, dass das leidenschaftliche Circusengagement auch in Zukunft bestehen bleibt.

01.04.16