Traumhafter Piccolo Dank

Mit Blitz und Donner ging die 28. Spielsaison des Kindercircus Piccolos zu Ende. Sogar der Himmel weinte Tränen. Nicht nur, weil wir aus unseren „Träumen“ gerissen wurden, sondern auch weil Brigitte nach 7 wunderbaren Jahren die (Zirkus-) Schlüssel abgab. Dass der Himmel während des selben Abends wieder aufklarte, soll unserer neuen Direktorin Sabrina ein gutes Omen sein.

Aber was wäre diese 28. Saison ohne kleine und grosse Männleins und Weibleins, die abseits der Manege den Zirkus überhaupt möglich machten. Speziell möchten wir Rolli danken, der mit seiner Zeltmannschaft unser schönes Chapiteau auf den Rasen pflanzte. Das einzige, was das Zelt wirklich bewegen konnte, war der tosende Applaus des Publikums. Damit die Piccolini nicht in ihren Sporttenues auftreten mussten, hatten wir ein fantastisches Nähteam, unter der Leitung von Mirjam Horat, das bereits vor beginn der Trainingswoche eifrig am „büetze“ war. Ohne Werbung wüssten die Leute natürlich gar nichts von unserem Kindercircus, deshalb möchten wir uns bei Sandra Fassbind dafür bedanken. Die Leute kamen nicht nur in Scharen, sie gingen dann auch wieder, jeder mit dem eigenen Auto. Dafür können wir uns bei Dave Reichlin bedanken, welcher für den Parkdienst verantwortlich war. Zu guter Letzt noch ein spezieller Dank für unser „Mädchen“ für Alles; Marco Schwaller, der von Einfärben der Grafiken bis hin zur Spende eines Stempelkissens für die Zauberer immer alles macht.

Jean-Claude Heller
El presidente

27.07.17